Navigon 40 Plus

Heute eine kurzer Testbericht zum Navigon 40 Plus, dem Mittelklasse-Modell von Navigon, d.h. zwischen Navigon 20 und Navigon 70.

Das Navigon 40 Plus hat einen aktiven Fahrspurassistenten, welcher einem hilft, in der Stadt die richtige Fahrspur zu finden. Ebenso gehört zur Grundausstattung Reality View Pro, mit welchem man auch an sehr unübersichtlichen Autobahnkreuzen die Übersicht behält und sich unnötige Umwege spart. Ein weiteres Feature ist das One-Click-Menu, welches beim Tippen auf den Bildschirm die Entfernung zu den drei nächsten POI anzeigt. Dabei kann man natürlich wählen, um was für POI es sich handelt. Z.B. gibt es Parkhäuser oder Tankstellen.

Das Kartenmaterial des Navigon 40 Plus umfasst Gesamteuropa ohne Türkei und Russland und stammt von Navteq. Die Karten lassen sich kostengünstig 2 Jahre lang aktuell halten.

Das Gehäuse wirkt gut verarbeitet und der Touchscreen ist 10,9cm groß. Mit 160g Gewicht ist das Navi nicht zu schwer, um es in der Tasche mitzunehmen. Das ist auch ganz praktisch, da das Navigon 40 Plus u.a. die Funktion hat, den Fahrer am Zielort zum nächsten Parkplatz zu lotsen und dann von dort per Fußgängernavigation zum Zielort zu bringen.

Ebenso erwähnenswert ist die Radar-Info-Funktion. Diese warnt automatisch visuell und akustisch vor fest installierten Radarfallen.

Update: Ein sehr guter Testbericht findet sich hier: Navigon 40 Plus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: